.

Lehrreicher Lokaltermin im NordseeMuseum Husum

Logo: Museumsverbund Nordfriesland

5. Oktober 2009

Zusammenkunft im Nordseemuseum: Autorenteam und Technik-Entwickler trafen bei Dr. Sven-Hinrich Siemers zusammen, um den Einsatz des interaktive Tag-It-Guide-System für das Nordseemuseum zu besprechen. Neu hinzu gekommen ist vom Verein Andersicht Christine Lossmann als Expertin für Orientierungsfragen. Projektkoordinator Jürgen Trinkus sieht darin eine höchst angesagte Teamverstärkung.

Wo befinde ich mich? Welche Erkundungsmöglichkeiten bietet dieser Raum? Wie soll ich mich weiter bewegen, Um Objekte zu finden, die mich interessieren und die mir ihre Geheimnisse verraten, wenn ich die Information an der richtigen Stelle abzurufen vermag?

So ähnlich können die Fragen lauten, mit denen sich blinde Nutzer des Tag-It-Guides durch das Nordseemuseum in Husum bewegen werden. Und aus diesen zu erwartenden Fragen der künftigen Nutzer ergeben sich die Fragen für das Projektentwicklungsteam.

Wie sind die Informationen zu organisieren und zu dosieren? Wo sind die Auslösepunkte anzubringen? Welche Empfehlungen für den Weg durchs Haus soll man geben und wo werden diese platziert?

Das Autorenteam hatte schon einige Bereiche der Ausstellung gut ausgearbeitet. Die Beschreibungen wurden live auf ihre Richtigkeit und Verständlichkeit überprüft. Zwei Blinde im Team stellten sich den Orientierungshinweisen.

Die Aufgabe erweist sich - wie wir eigentlich auch schon wussten - als außerordentlich anspruchsvoll, weil komplex.

In der live-Situation zeigte sich z. B., dass man als Besucher vielleicht zu aufgeregt sein könnte, um die gegebenen Schilderungen und Instruktionen bis zu Ende anzuhören und sich eher unstrukturiert durchs Haus zu begeben.

Eine Gewissheit eint die Beteiligten: Wer sich auf diese Museumsführung einlässt, wird einen intensiven Tag der Erkundung erleben. Für Blinde, die den Mut und die Fitness aufbringen, sich durch die Raumbeschreibungen und Orientierungshilfen führen zu lassen, besteht eine großartige Chance, Seblstbestätigung und Selbstvertrauen zu gewinnen. Ein Museum, das als Herausforderung angenommen wird und seine Wissens- wie Erfahrungsschätze so tiefgehend offenbart, wird zu einem bislang einzigartigen Erlebnisort.

Und so stellten sie sich auf zum Gruppenbild für die Projektdokumentation:

Vor dem Hintergrund der rustikalen, dunkelbraunen Stackdeichwand stehen hinten Gruppenbild im Nordseemuseum (von links nach rechts) Hansjörg Lienert (Fa. Dräger & Lienert), Olaf Koop, Rudolf Beckmann (Beschreiberteam Nord von Hörfilm e. V.)  und davor Christine Loßmann (Rehabilitationslehrerin),  Dr. Jürgen Trinkus (Projektkoordinator), Hela Michalski (Beschreiberteam) und Dr. Sven-Hinrich Siemers (Geschäftsführer des Museumsverbunds Nordfriesland und Leiter des Nordseemuseums Husum).

Dieser Artikel wurde bereits 7952 mal angesehen.



 

Logo EDAD

Wir sind Mitglied im Design für Alle – Deutschland e.V.

 

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.