.

Hörfilme zu den 53. Nordischen Filmtagen in Lübeck am 5. November

Informationen zum Hörfilm im Rahmen der 53. Nordischen Filmtage Lübeck gibt es hier!

Zum 5. Mal in Folge hat die Festivalleitung der Nordischen Filmtage Lübeck., des größten Festivals norddeutschen, skandinavischen und baltischen Films Beiträge mit der Zusatzoption Audiodeskription ins Programm genommen ( Programmübersicht – Nordische Filmtage Lübeck ). Zum zweiten Mal arbeitet sie dabei mit Andersicht zusammen. Deshalb soll es in diesem Jahr auch eine Neuerung geben: das I. Norddeutsche Hörfilm-Forum.

Was - wann - wo?

Drei Termine sind vorzumerken für den Sa. 5. November 2011:

Die Filme mit Audiodeskription laufen im Saal 7 des CineStar Lübeck - Stadthalle - Mühlenbrücke 11, 23552 Lübeck.
Das Forum findet statt im "Que Pasa", dem gastlichen Pressetreff direkt neben dem Festivalkino.

Wie funktioniert die Sache mit der Audiodeskription?

In den Kinosaal wird per Funk eine zusätzliche Tonspur übertragen. Sie enthält den Zusatzkommentar mit der beschreibung der rein visuellen Komponenten des Films. Blinde Kinobesucher können, wenn sie diese Beschreibungen hören, der Handlung auch dort folgen, wo eigentlich nur die Bilder sprechen.

Zum Empfang des Zusatzkommentars können die Kinobesucher im Vorraum einen Tourguide-Empfänger mit Ohrclip ausleihen. Auch sehende Filmbesucher sind herzlich eingeladen, sich einen Eindruck von der Kraft der Bilderklärungen zu verschaffen, denn "Du siehst mehr, wenn du hörst!"

Die Beteiligten

Dass der Hörfilm auch zu den 53. Nordischen Filmtagen stattfindet, ist dem Zusammenwirken vieler Beteiligter zu verdanken. Nichts wäre zu machen ohne die Aufgeschlossenheit und Gastfreundlichkeit der Festivalleitung mit Doris Bandhold, die als Leiterin des Filmforums auch die Diskussion zu den beiden Filmen leitet, und Geschäftrsführer Christian Modersbach, der sich trotz seines neuen, weitläufigen Aufgabenfeldes unseren Anliege aufmerksam widmet.

Der Norddeutsche Rundfunk als wichtiger Medienpartner der Nordischen Filmtage ist auch der Produzent der Hörfilmfassungen. Mehere Produktionsbeteiligte vom NDR werden vor Ort sein. Die Audiodeskriptionsmanuskripte stammen übrigens vom Beschreiberteam Nord im Hörfilm e. V. Auch Olaf Koop, Hela Michalski und Rudolf Beckmann werden am Ort sein.

Der Einsatz der Tourguide-Technik der Fa. etm-production wurde möglich durch die finanzielle Unterstützung der Bert-Mettmann-Stiftung.

Hinweise für blinde Kinobesucher

Ein vergünstigtes Kartenkontingent wird von der Festivalleitung bereit gestellt. Dieses ist bis zum bis Donnerstag, den 28. Oktober verfügbar. Danach gehen die Tickets in den freien Verkauf. Interessenten können sich anmelden bei Hela und Winfried Michalski: Tel.: 04881 71 72; E-Mail (bitte Sonderzeichen einfügen!): hw [Punkt] michalski [at] t [minus] online [punkt] de.

Zum Kino Cinestar Filmpalast/Stadthalle am Mühlentor fahren die Busse der Linien 2, 7 oder 16 vom ZOB am Hauptbahnhof in 9 Minuten Fahrzeit bis Verwaltungszentrum am Mühlentor. Bei Bedarf und rechtzeitiger Voranmeldung organisiert Andersicht auch Begleitdienste auf der Basis der Nachbarschaftshilfe.

Siehe auch bei facebook:

http://www.facebook.com/nordicfilmdays?sk=wall

Dieser Artikel wurde bereits 8260 mal angesehen.



Kommentar zu Hörfilme zu den 53. Nordischen Filmtagen in Lübeck am 5. November?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch?

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgende Aufgabe lösen. Ihr Kommentar wird dann in Kürze von uns freigeschaltet.



 

Logo EDAD

Wir sind Mitglied im Design für Alle – Deutschland e.V.

 

MSGF-Fonds

 

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.