.

Kurzbeschreibung zum Projekt "Mit Daisy hörbar gastlich"

Eine recht neue Technologie für die auditive Erschließung touristischer und kultureller Informationen einzusetzen ist das Ziel. Und hier sind die Eckpunkte für unseren Ansatz, genau das zu versuchen.

Große Mengen von Informationen, die als Texte elektronisch verfügbar und editierbar sind,

  1. werden redaktionell bearbeitet,
  2. hierarchisch strukturiert,
  3. in hochwertige synthetische Sprache konvertiert
  4. und während der Konvertierung mit einer Navigationsstruktur im DAISY-Format versehen.
  5. Die so erzeugten Hörbücher werden als Download bereit gestellt, können aber auch in Form von Tonträgern verbreitet werden.
  6. Weil die Konvertierung jederzeit wiederholt werden kann, sind Aktualisierungen oder reaktionell gewünschte Änderungen ohne größeren Aufwand durchführbar.

Warum haben wir uns in diesem Projekt für synthetische Sprache entschieden?

  1. Mit einer Sprachsynthese, die den ästhetischen mindestanforderungen genügt und gut verständnlich ist, lassen sich beliebig große und veränderliche Informationsmengen "vertonen".
  2. Der Aufwand ist geringer als bei einer Studioaufsprache der Texte. Der Verlust an menschlicher Präsenz wird ausgeglichen durch die Flexibilität, Dynamik und Schnelligkeit des Verfahrens.
  3. Selbstverständlich können in die so erstellten Hörbücher auch Audios mit "natürlicher" Entstehungsgeschichte, also O-Töne, Klänge und Aufsprachen eingebunden werden.
  4. Unsere Gestaltungsmöglichkeiten gehen so weit, dass wir der synthetischen Stimme auch beibringen können, wie bestimmte, im Lexikon nicht verankerte Begriffe wie Personen- oder Ortsnamen auszusprechen sind.

 

Weiter zum nächsten Artikel

Dieser Artikel wurde bereits 2683 mal angesehen.



 

Logo EDAD

Wir sind Mitglied im Design für Alle – Deutschland e.V.

 

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.